Stadt Geislingen a. d. Steige

Seitenbereiche

Häufig verwendete Links

Startseite | Inhalt | Impressum | Hilfe
Geislingen
Navigation

Sie befinden sich hier:

Startseite | Wirtschaft & Gewerbe | Wirtschaftsstandort

Seiteninhalt

Wirtschaftsstandort

Industrie und Hochschulstandort in reizvoller Umgebung

Luftbild von Geislingen
Luftbild von Geislingen

Geislingen an der Steige ist gepr√§gt durch eine gewachsene Industrie und reizvolle Umgebung der Erlebnisregion Schw√§bischer Albtrauf - dies schafft ein positives Umfeld f√ľr regional und international ausgerichtete Unternehmen. 

Wirtschaftliche Bedeutung hat Geislingen vor allem in den Bereichen Stahl- und Metallwarenverarbeitung, Automobilzulieferung und traditioneller Braukunst.

Auch als Hochschulstandort hat Geislingen Bedeutung. Die Hochschule f√ľr Wirtschaft und Umwelt N√ľrtingen - Geislingen bietet in Geislingen die Studieng√§nge Automobilwirtschaft, Betriebs- und Immobilienwirtschaft, Wirtschaftsrecht und Energie- und Ressourcenmanagement und Gesundheits- und Tourismusmanagement an.

Produkte und Dienstleistungen f√ľr Tisch und K√ľche

Geislinger Erzeugnisse f√ľr Tisch und K√ľche sind weltbekannt und werden wegen ihrer funktionalen und gestalterischen Qualit√§ten gesch√§tzt. Seit Generationen sind Kochgeschirr, Schneidwaren, Kaffeemaschinen oder Besteck der W√ľrttembergischen Metallwarenfabrik (WMF) Qualit√§tskennzeichen in Haushalt und Gastronomie. Die WMF ist f√ľhrender, auch international kompetenter Anbieter von Produkten und Dienstleistungen mit Schwerpunkt Tisch und K√ľche im privaten und gewerblichen Bereich.

Fabrikverkäufe Geislingen an der Fischhalle - oder so fing alles an!

Im Jahr 1912 er√∂ffnete die WMF f√ľr ihre Mitarbeiter ein Auslieferungslokal f√ľr Seefische, die direkt von den Hochseefischereien bezogen wurden. W√§hrend der Zeit des 1. Weltkrieges war die Fischhalle f√ľr die Ern√§hrung vieler Geislinger Familien von gr√∂√üter Bedeutung. Ende der 20er Jahre wurde der Fischverkauf eingestellt und der Verkauf von WMF Produkten in 2a-Qualit√§t hielt Einzug. Der Name Fischhalle blieb bis heute erhalten. Seit 2008 ist die Fischhalle mit ihrem WMF-Sortiment sowie ihren Markent√∂chtern nun der gr√∂√üte Verkauf der Fabrikverk√§ufe Geislingen. Auf zus√§tzlichen 2000 m¬≤ Verkaufsfl√§che finden sich mittlerweile 16 weitere Marken. In Geislingen ist damit das erste Factory-Outletcenter mit Produkten in 2a Qualit√§t f√ľr die Themen ¬ĽWohnen, Haus und Garten¬ę entstanden.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage Farbrikverk√§ufe Geislingen.

Die F√ľnft√§lerstadt und das Brauerhandwerk

In der F√ľnft√§lerstadt im Herzen der Schw√§bischen Alb hat das Brauerhandwerk Tradition. In der Kaiser-Brauerei, die von der Familie Kumpf schon in der f√ľnften Generation als Familienbetrieb gef√ľhrt wird, braut man besondere Biere. Bierbrauen war und ist eine Kunst - das stellen auch die Besucher des Geislinger Brauermarkts fest. Dieses mittlerweile traditionelle Fest, das alle zwei Jahre in Geislingen stattfindet, gestattet Einblicke in alte Handwerksk√ľnste.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Kaiser Brauerei.

Suche

Volltextsuche

auf geislingen.de

Weitere Informationen

Kontakt

Wirtschaftsförderung
Stadt Geislingen a.d. Steige
Frau Michaela Wiedmann-Misch
Karlstraße 1
73312 Geislingen a.d. Steige
Fon: 07331 24300
Fax: 07331 24384
E-Mail schreiben

Wirtschaftsforschung

Die zentralen Aufgaben des Zentrum f√ľr Europ√§ische Wirtschaftsforschung sind die wirtschaftswissenschaftliche Forschung, die wirtschaftspolitische Beratung sowie der Wissenstransfer.

Weiter zur Homepage

Kontakt

Stadt Geislingen an der Steige | Hauptstraße 1 | 73312 Geislingen a. d. Steige | Fon: 07331/24-0 | Fax: 07331/24-202 | info@geislingen.de

Urheberrecht

© 2017 Stadt Geislingen
cm city media GmbH