Stadt Geislingen a. d. Steige

Seitenbereiche

Häufig verwendete Links

Startseite | Inhalt | Impressum | Hilfe
Geislingen
Navigation

Sie befinden sich hier:

Startseite | Portr√§t der Stadt | Stadtbezirke | Waldhausen

Seiteninhalt

Waldhausen

Infos zu Waldhausen

Waldhausen
Waldhausen

Der Ort wird 1225 als Ausstattungsgut des Klosters Elchingen erstmals erw√§hnt. 1396 kam er mit den √ľbrigen helfensteinischen Orten an Ulm. Bis 1802 z√§hlte Waldhausen zum Ulmischen Amt Stubersheim. Dann wurde es bayrisch und 1810 w√ľrttembergisch.

Bis 1938 geh√∂rte es zum Oberamt Geislingen, von 1938 bis 1972 zum Landkreis Ulm. In kirchlicher Hinsicht war es eng mit dem Mutterort Stubersheim verbunden. 

Die aus dem 15. Jahrhundert stammende Kirche ist dem Heiligen Veit geweiht. Auf der Markung des Ortes verläuft die Wasserscheide zwischen Donau und Rhein.

Seit dem 1.3.72 gehört Waldhausen zu Geislingen und hat heute rund 250 Einwohner.

Suche

Volltextsuche

auf geislingen.de

Weitere Informationen

√Ėffnungszeiten

Montag bis Freitag
08.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Montag und Donnerstag
14.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Fachbereich 4, B√ľrger- service,  mit Ausnahme des Standesamtes

Montag bis Freitag
08.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Montag
14.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Donnerstag
14.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Die Wohngeldstelle ist dienstags geschlossen!

Standesamt
Montag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag

08.00 Uhr bis 12.00 Uhr
Montag und Donnerstag
14.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Dienstag
geschlossen

Literaturportal

Verf√ľhrung zum stundenlangen Verweilen: Das Deutsche Literaturarchiv Marbach richtet seine Scheinwerfer auf die Kunst mit den Worten.

Weiter zur Homepage

Tälesbahn-Geislingen

Hier finden Sie alles √ľber die Geschichte der T√§lesbahn.

Weiter zur Homepage

Kontakt

Stadt Geislingen an der Steige | Hauptstraße 1 | 73312 Geislingen a. d. Steige | Fon: 07331/24-0 | Fax: 07331/24-202 | info@geislingen.de

Urheberrecht

© 2017 Stadt Geislingen
cm city media GmbH