Stadt Geislingen a. d. Steige

Seitenbereiche

Häufig verwendete Links

Startseite | Inhalt | Impressum | Hilfe
Geislingen
Navigation

Seiteninhalt

Bodenrichtwerte

1. Erl├Ąuterung der Bodenrichtwerte

  1. Gem├Ą├č ┬ž 193 Abs. 3 des Baugesetzbuches (BauGB) hat der Gutachterausschuss f├╝r Grundst├╝ckswerte f├╝r den Bereich der Stadt Geislingen an der Steige die in der Bodenrichtwertkarte angegebenen Bodenrichtwerte nach den Bestimmungen des Baugesetzbuches und der Verordnung der Landesregierung ├╝ber die Gutachteraussch├╝sse, Kaufpreissammlung und Bodenrichtwerte nach dem Baugesetzbuch zum Stichtag 31.12.2014 am 07.07.2015 ermittelt und beschlossen.
  2. Der Bodenrichtwert ist der durchschnittliche Lagewert des Bodens f├╝r eine Mehrheit von Grundst├╝cken, f├╝r die im Wesentlichen gleiche Nutzungs- und Wertverh├Ąltnisse vorliegen. Er ist bezogen auf den Quadratmeter Grundst├╝cksfl├Ąche eines Grundst├╝cks mit definiertem Grundst├╝ckszustand (Bodenrichtwertgrundst├╝ck). Bodenrichtwerte werden f├╝r baureifes und bebautes Land, gegebenenfalls auch f├╝r Rohbauland und Bauerwartungsland sowie f├╝r landwirtschaftlich genutzte Fl├Ąchen abgeleitet. F├╝r sonstige Fl├Ąchen k├Ânnen bei Bedarf weitere Bodenrichtwerte ermittelt werden. Bodenrichtwerte haben keine bindende Wirkung.
  3. Nach ┬ž 196 Abs. 1 BauGB sind Bodenrichtwerte in bebauten Gebieten mit dem Wert zu ermitteln, der sich ergeben w├╝rde, wenn die Grundst├╝cke unbebaut w├Ąren.
  4. Abweichungen des einzelnen Grundst├╝cks von dem Bodenrichtwertgrundst├╝ck in den wertbeeinflussenden Merkmalen und Umst├Ąnden - wie Erschlie├čungszustand, spezielle Lage, Art und Ma├č der baulichen Nutzung, landwirtschaftliche Nutzungsart, Bodenbeschaffenheit, Grundst├╝cksgestalt - bewirken in der Regel entsprechende Abweichungen seines Verkehrswerts von dem Bodenwert. Bei Bedarf kann nach ┬ž 193 BauGB von den Antragsberechtigten ein Gutachten beim Gutachterausschuss ├╝ber den Verkehrswert von Grundst├╝cken beantragt werden.
  5. Die Bodenrichtwerte werden grunds├Ątzlich altlastenfrei ausgewiesen.
  6. Anspr├╝che gegen├╝ber Tr├Ągern der Bauleitplanung, den Baugenehmigungs- oder den Landwirtschaftsbeh├Ârden k├Ânnen weder aus den Bodenrichtwerten noch aus den sie beschreibenden Attributen abgeleitet werden.

2. Darstellung der Bodenrichtwerte

Die Bodenrichtwerte f├╝r Bauland beziehen sich auf erschlie├čungsbeitragsfreie Grundst├╝cke. F├╝r Rohbauland werden 2/3, f├╝r Bauerwartungsland werden 1/3 der Werte f├╝r nicht erschlossenes, baureifes Land zugrunde gelegt.

F├╝r bebaute Grundst├╝cke wird kein Bebauungsabschlag angesetzt (unged├Ąmpfter Bodenwert).

Das Ma├č der baulichen Nutzung nach der BauNVO wird beschrieben mit:

  • GRZ (Grundfl├Ąchenzahl)
    0,4 Grundfl├Ąche = 40% der Grundst├╝cksfl├Ąche
  • GFZ (Geschossfl├Ąchenzahl)
    0,8 Geschossfl├Ąche = 80% der Grundst├╝cksfl├Ąche 

PDF-Dateien zum Download

Tabelle Richtwerte Geislingen
Karte Bodenrichtwerte 2014 - Stadtgebiet
Tabelle Richtwerte Stadtbezirke
Karte Bodenrichtwerte 2014 - Stadtbezirke

Suche

Volltextsuche

auf geislingen.de

Weitere Informationen

Erl├Ąuterung

Die Bodenrichtwerte werden - wie vom Gesetz bestimmt ÔÇô aus den Kaufpreisen unbebauter Grundst├╝cke abgeleitet und sind durchschnittliche Lagewerte. In bebauten Gebieten wurden die Bodenrichtwerte mit dem Wert ermittelt, der sich ergeben w├╝rde, wenn die Grundst├╝cke unbebaut w├Ąren. Die Erschlie├čungskosten sind im Richtwert enthalten.

Bodenrichtwerte

Bei bodenrichtwerte.com erhalten Sie die Datenquelle f├╝r Bewertungen und Analysen im Internet.

Weiter zur Homepage
 

Stadtrundgang

Entdecken Sie die historische Seite Geislingens.

Weiter zum Stadtrundgang

Kontakt

Stadt Geislingen an der Steige | Hauptstraße 1 | 73312 Geislingen a. d. Steige | Fon: 07331/24-0 | Fax: 07331/24-202 | info@geislingen.de

Urheberrecht

© 2017 Stadt Geislingen
cm city media GmbH