Stadt Geislingen a. d. Steige

Seitenbereiche

Häufig verwendete Links

Startseite | Inhalt | Impressum | Hilfe
Geislingen
Navigation

Sie befinden sich hier:

Startseite | Soziales & Leben | Umwelt | Lokale Agenda 21

Seiteninhalt

Lokale Agenda 21

Im Detail

Logo Lokale Agenda
Logo Lokale Agenda

Beim UN-Gipfel f√ľr Umwelt und Entwicklung, der 1992 in Rio de Janeiro stattgefunden hat, haben 179 Staaten (u.a. auch Deutschland) angesichts der dr√§ngendsten √∂kologischen, sozialen und wirtschaftlichen Probleme der Menschheit ein ‚ÄěAktionsprogramm f√ľr das 21. Jahrhundert‚Äú - die sogenannte Agenda 21 - unterzeichnet. Darin werden u.a. die Kommunalverwaltungen dazu aufgefordert, eine ‚Äělokale Agenda 21‚Äú zu beschlie√üen. 

In Geislingen ist der Gemeinderat diesem Aufruf im November 1998 gefolgt. Er hat die Verwaltung beauftragt, gemeinsam mit der B√ľrgerschaft eine Lokale Agenda 21 zu erarbeiten. Nach verschiedenen Vorarbeiten und einem ‚ÄěZukunftsfest‚Äú im Oktober 1999 nahmen drei Arbeitsgruppen ihre Arbeit auf:

  1. Stadtgestaltung, Umwelt und Verkehr
  2. Arbeit und Wirtschaft
  3. Soziales, Kultur und Freizeit

Arbeitsgruppe "Soziales, Kultur, Freizeit"

Von diesen drei Gruppen ist die AG "Soziales, Kultur, Freizeit" bis heute aktiv und wird von der städtischen Umweltbeauftragten Sonja Pfau betreut.

Altenstädter Rathaustreff
Das erste Projekt der Gruppe war die Einrichtung einer Begegnungsstätte im historischen Altenstädter Rathaus, die im Juli 2004 eingeweiht wurde und seither rege genutzt wird.

Bouleplatz am Sternplatz
2005 und 2006 wurden von der Gruppe Aktionen zur Belebung des Bouleplatzes am Sternplatz durchgef√ľhrt.

Barrierefreier Naturlehrpfad im Naturschutzgebiet Rohrachtal
In Kooperation mit dem Stadtbehindertenring, NABU, BNAN (Bund Naturschutz Alb-Neckar), Forstamt und dem Regierungspr√§sidium Stuttgart konnte im Naturschutzgebiet Rohrachtal ein barrierefreier Naturlehrpfad eingerichtet werden, der am 25. September 2009 unter Beisein von Regierungspr√§sident Johannes Schmalzl eingeweiht wurde. Entlang des Weges stehen 9 Schautafeln, die die Besonderheiten des Gebietes anschaulich darstellen. Am See in den sogenannten Weiherwiesen wurde eine Aussichtsplattform errichtet. Finanziert wurde das Projekt vor allem √ľber Sponsoren und mit Hilfe des Regierungspr√§sidiums Stuttgart, das f√ľr Beschilderungen in Naturschutzgebieten zust√§ndig ist. Derzeit arbeitet die Gruppe an einem Behinderten-Wanderf√ľhrer f√ľr Geislingen und Umgebung.

Neue Entwicklungen

Bereits seit dem Jahr 2001 wird der Prozess der Lokalen Agenda 21 in Geislingen von der st√§dtischen Umweltbeauftragten gemeinsam mit der Fachkraft f√ľr B√ľrgerengagement koordiniert. Das geschieht aus dem Verst√§ndnis heraus, dass es sich bei dem Agendaprozess um eine neuere Form des b√ľrgerschaftlichen Engagements handelt. 

Nachdem im November 2003 das Netzwerk B√ľrgerschaftliches Engagement und der Lenkungsausschuss B√ľrgerschaftliches Engagement gegr√ľndet wurden, wurde innerhalb dieser Gremien, denen auch die Agendagruppe "Soziales, Kultur, Freizeit" angeh√∂rt, √ľber die Lokale Agenda 21 in Geislingen diskutiert. Es wurde darauf hingewiesen, dass Agendaarbeit in Geislingen nicht ausschlie√ülich in der Agendagruppe "Soziales, Kultur, Freizeit" geleistet wird.

Sowohl das Netzwerk BE als auch der Lenkungsausschuss BE haben in der jeweiligen Geschäftsordnung das Ziel einer nachhaltigen Stadtentwicklung verankert. Die Geislinger Lokale Agenda 21 wurde daher auf alle Aktivitäten innerhalb des Netzwerkes und des Lenkungsausschusses BE ausgeweitet.

Nachhaltigkeitsbericht

Um zu √ľberpr√ľfen, wie es mit der nachhaltigen Entwicklung in Geislingen tats√§chlich aussieht, wurde im Jahr 2006 mit Hilfe eines Indikatorensystems des Umweltministeriums Baden-W√ľrttemberg ein so genannter Nachhaltigkeitsbericht erstellt. Betrachtet wurden dabei jeweils sechs Indikatoren in den vier Bereichen √Ėkologie, √Ėkonomie, Soziales und Partizipation. In den Jahren 2010 und 2014 wurde der Bericht fortgeschrieben und um verschiedene Zusatzindikatoren in den Bereichen √Ėkologie, Soziales und Eine Welt erweitert.

Die vorliegenden Nachhaltigkeitsberichte ermöglichen es, die Entwicklung und den Stand der Stadt Geislingen in den verschiedenen Bereichen darzustellen und können bei anstehenden politischen Entscheidungen hilfreich sein. Alle drei Berichte können Sie als pdf-Datei herunterladen.

Suche

Volltextsuche

auf geislingen.de

Weitere Informationen

Pfandpflicht

S√§mtliche Details zur Pfandregelung lesen Sie auf diesen Seiten des Bundesministeriums f√ľr Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) nach. Verbraucher wie Verk√§ufer finden Antworten auf Fragen rund um die Verpackung, z.B. ob Dosen nur unbesch√§digt zur√ľckgenommen werden.

Weiter zur Homepage

Kontakt Umweltbeaufragte

Umweltbeauftragte
Sonja Pfau
Karlstraße 1
73312 Geislingen a.d. Steige
Fon: 07331 24-303
Fax: 07331 24-1303
E-Mail schreiben

Kontakt

Stadt Geislingen an der Steige | Hauptstraße 1 | 73312 Geislingen a. d. Steige | Fon: 07331/24-0 | Fax: 07331/24-202 | info@geislingen.de

Urheberrecht

© 2017 Stadt Geislingen
cm city media GmbH