Seite drucken
Stadt Geislingen an der Steige (Druckversion)

Geislingen an der Steige ist Fairtrade Stadt

 

Seit 16. April 2013 darf sich die Stadt Geislingen an der Steige „Fairtrade Stadt“ nennen und zeigt damit, dass Ihr das Thema „Fairer Handel“ wichtig ist.

Aufgrund der Vorgaben der Organisation Transfair e.V. waren folgende fünf Kriterien zu erfüllen, um den Titel "Fairtrade Stadt" zu erhalten: 

1. Die Kommune verabschiedet einen Ratsbeschluss zur Unterstützung des Fairen  Handels. Bei allen öffentlichen Sitzungen wird fair gehandelter Kaffee und ein weiteres Produkt ausgeschenkt. 

2. Eine lokale Steuerungsgruppe wird gebildet, die auf dem Weg zur Fairtrade-Town die Aktivitäten vor Ort koordiniert. Diese Gruppe besteht aus mindestens drei Personen aus den Bereichen Zivilgesellschaft, Politik und Wirtschaft. 

3. In den lokalen Einzelhandelsgeschäften und bei Floristen sowie in Cafés und Restaurants werden mindestens zwei Produkte aus Fairem Handel angeboten. Die benötigte Anzahl an Geschäften richtet sich nach der Einwohnerzahl der Kommune. 

4. Produkte aus Fairem Handel werden in öffentlichen Einrichtungen wie Schulen, Vereinen und Kirchen verwendet. Darüber hinaus werden Bildungsaktivitäten zum Thema Fairer Handel umgesetzt. 

5. Die örtlichen Medien berichten über alle Aktivitäten auf dem Weg  zur Fairtrade-Town. 

In Geislingen wurde von der städtischen Umweltbeauftragten Sonja Pfau eine Steuerungsgruppe mit Vertreterinnen und Vertretern von Weltladen, Kirchen und Schulen gebildet, die alle Vorarbeiten bis zur Titelvergabe durchführte und die sich nach wie vor um das Thema kümmert.

Manfred Holz von Transfair e.V. zeigte sich bei der Auszeichnungsfeier am 16. April 2014 erfreut über das große Engagement für fairen Handel in Geislingen. 

Nachdem der Titel nur für zwei Jahre vergeben wird, wurde von Transfair e.V. im April 2015 geprüft, ob die Kriterien nach wie vor erfüllt sind. Da die Steuerungsgruppe in der Zwischenzeit nicht untätig war und inzwischen sogar noch mehr Einzelhandelsgeschäfte und gastronomische Betriebe fair gehandelte Produkte anbieten, darf Geislingen den Titel nun weitere vier Jahre tragen. 

Aktuelle Aktivitäten 

Die Steuerungsgruppe hat anlässlich der Erneuerung des Titels „Fairtrade Stadt“ einen fairen Einkaufsführer für Geislingen herausgegeben, in dem alle Einzelhandelsgeschäfte, gastronomischen Betriebe, Kirchengemeinden, Vereine und sonstigen Partner aufgeführt sind, von denen bekannt ist, dass sie fair gehandelte Waren anbieten bzw. verwenden.  

In der Stadtbücherei wurde ein spezieller Bereich zum Thema „Fairer Handel“ eingerichtet, in dem alle Medien zusammengetragen wurden, die mit dem Thema zu tun haben. 

 

 

Oberbürgermeister a.D. Wolfgang Amann, Manfred Holz und die Steuerungsgruppe
Oberbürgermeister a.D. Wolfgang Amann, Manfred Holz und die Steuerungsgruppe
http://geislingen.de/index.php?id=425