Stadt Geislingen a. d. Steige

Seitenbereiche

Häufig verwendete Links

Startseite | Inhalt | Impressum | Hilfe
Geislingen
Navigation

Sie befinden sich hier:

Startseite | Kultur & Bildung | Veranstaltungen

Seiteninhalt

Veranstaltungen

Alle wichtigen und interessanten Termine sehen Sie hier.

Anzeigen:
Suchtext:
Kategorien:
Apr
27
Literaturnetz-Lesetage 2017: Benjamin Lebert
27.04.2017 um 19:30 Uhr
Veranstalter: Geislinger Literaturnetzwerk, VHS Geislingen und Stadtbücherei in der MAG
Ort: Stadtbücherei, Schillerstr. 2

Benjamin Lebert

Foto B. Lebert: Gunter Glücklich

 

Lesung mit Benjamin Lebert: „Die Dunkelheit zwischen den Sternen“

Eintritt: 8,00 EUR / ermäßigt 6,00 EUR für Schüler/innen und Studenten/innen sowie für Mitglieder des Geislinger Literaturnetzwerks

Kathmandu im April 2015. Bis zum großen Beben sind es noch neun Tage. Shakti, Achanda und Tarun leben in einem Kinderheim, das für sie so etwas wie ein Zuhause ist. Sie träumen von Freundschaft, der Pflegefamilie, einem Motorrad, sie erleben eine Ahnung von Glück. Ihre Eltern hatten sie in die Zwangsarbeit und in die Prostitution verkauft, irgendwann konnten sie fliehen. Man lässt sie glauben, dass es ihnen jetzt gut gehen wird, aber natürlich wissen sie es besser. Sie sind am Leben, sie trauen niemandem, sie suchen einen Weg durch die Dunkelheit und wissen nicht, wie wenig Zeit ihnen bleibt. 

Benjamin Lebert, Jahrgang 1982, lebt in Hamburg. 1999 erschien sein erster Roman „Crazy“, der in 33 Sprachen übersetzt und von Hans-Christian Schmid fürs Kino verfilmt wurde. Es folgten fünf weitere Romane. Er war für eine Hilfsorganisation eine Zeitlang in einem Kinderheim in Nepal und erzählt in seinem neuen Roman von diesen Kindern und ihrem Leben.

Apr
28
Literaturnetz-Lesetage 2017: Hanns-Josef Ortheil
28.04.2017 um 19:30 Uhr bis 22:30 Uhr
Veranstalter: Stadtbücherei + LiteraturNetzwerk e.V. + VHS
Ort: Lesecafe der Stadtbücheri in der MAG

Bildergebnis für ortheil was ich liebeBildergebnis für ortheil was ich liebe 

Foto H-J Ortheil: Luchterhand Literaturverlag


Lesung mit Hanns-Josef Ortheil „Was ich liebe und was nicht“

Eintritt EUR 10,00 / ermäßigt EUR 8,00 für Schüler/innen und Studenten/innen sowie für Mitglieder des Geislinger Literaturnetzwerks

In seinem neuen Buch erzählt Hanns-Josef Ortheil von seinen Lebensthemen. Entlang zentraler Stichworte wie Wohnen, Reisen, Essen und Trinken, Film, Jahreszeiten oder Musik geht er den vielfältigen Facetten einer literarischen Lebenskunst auf den Grund, die so etwas wie die Basis für seine literarischen Werke bildet. In kurzen, erzählenden und essayistischen Texten werden diese Passionen nicht nur beschrieben, sondern auch nach ihrer Herkunft und vor allem danach befragt, was sich hinter ihnen verbirgt. Warum hasst Ortheil  Frühstückbüffets, und warum hört er beim Schreiben ausschließlich Klaviermusik aus den Zeiten vor 1750? Wieso gefällt ihm eine so spröde TV-Sendung wie das »Alpenpanorama«, und warum wird er wohl nie nach Japan reisen, vielleicht aber einmal ein Buch über Japan schreiben?

Hanns-Josef Ortheil wurde 1951 in Köln geboren. Da seine Mutter aufgrund traumatischer Kriegsereignisse (seine vier älteren Brüder kamen ums Leben) an einer Sprachstörung litt, wuchs Ortheil in einer Art autistischer Sprachlosigkeit auf, die sich erst durch den frühen Schreibunterricht seines Vaters langsam behob. Schon im Alter von acht Jahren veröffentlichte Ortheil seine ersten Erzählungen in Tageszeitungen, das Schreiben wurde immer mehr zu einem existentiellen Medium des Überlebens. Neben der Literatur hatte die Musik
für den anfangs Sprachlosen die größte Bedeutung. Er erhielt früh Klavierunterricht. In Wuppertal und im Westerwald aufgewachsen, machte er 1970 in Mainz Abitur und ging danach für längere Zeit nach Rom. Dort finanzierte er sein pianistisches Studium als Organist an einer deutschen Kirche; seit 1970 arbeitete er auch als Film- und Musikkritiker. Nach einem krankheitsbedingten Abbruch seiner pianistischen Laufbahn begann er ein Studium der Musikwissenschaften, Philosophie und Germanistik in Mainz, Rom, Göttingen und Paris, das er 1976 in Mainz mit der Promotion abschloß.

Von 1976 bis 1988 war er Assistent am Deutschen Institut der Universität Mainz, seit 1990 ist er Dozent für Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus an der Universität Hildesheim. 1988 war er „Writer in residence“ an der Washington-University in St. Louis/Missouri. In den Jahren 1991 und 1993 verweilte er als Villa Massimo-Stipendiat in Rom. 1993/94 hielt er die Poetik-Vorlesung an der Universität Paderborn und 1994/95 an der Universität Bielefeld. Im Jahre 1998 übernahm er die Heidelberger Poetik-Dozentur. 2002 wurde er in Hildesheim zum Professor berufen. Hanns-Josef Ortheil lebt seit 1982 in Stuttgart.

Apr
28
SWR3 Live Lyrix mit Alexandra Kamp
28.04.2017 um 20:00 Uhr
Veranstalter: SWR Media Services GmbH
Ort: Jahnhalle, Eberhardstrasse 16

Mit Alexandra Kamp, Ron Spieß, Ben Streubel.

Bei den SWR3 Live Lyrix erzählen die Schauspieler Alexandra Kamp und Ronald Spiess die Geschichten der Pop- und Rockmusik und schicken die Zuschauer auf eine Achterbahn der Gefühle.

SWR3 Live-Lyrix –Mann und Moderator Ben Streubel hat zu allen Songs Geschichten parat und empfiehlt eine Krisenbewältigungs-Strategie, von der Singersongwriter Passenger in seinem Hit „Holes“ erzählt:  "Manchmal kann man nichts ändern und man hat keine Wahl und manchmal scheint es als würde man weniger gewinnen als verlieren - aber wir machen trotzdem weiter. "

Musik und Geschichten zum Fühlen, zum Lachen, Schaudern, Staunen, und nachdenken – im Programm der SWR3 Live Lyrix 2016.

Weitere Infos beim SWR3-Service-Center unter 07221-300 300.

Saalöffnung: 19 Uhr

Apr
29
Gasmac Gilmore
29.04.2017
Veranstalter: MieV
Ort: Seemühle, Seestraße 10

[mehr]

Eintritt:      VVK  8€ / AK 11€
Mitglieder: VVK  5€ / AK  7€

Apr
29
Tag der offenen Tür - Feuerwehr und Polizei Geislingen
29.04.2017 um 11:00 Uhr
Veranstalter: Freiwillige Feuerwehr Geislingen
Ort: Hauptfeuerwache und Polizeirevier Geislingen

Musik mit der Band RIFF und dem Fanfarenzug - Führungen durch die Feuerwache - Fahrzeugschau - Fahrten mit dem Löschfahrzeug - Hüpfburg - Rauchmelder-Infostand

Fürs leibliche Wohl bei Spanferkel, Würstchen, Pommes, Kaffee und Kuchen ist gesorgt.

Einträge insgesamt: 166
1   |   2   |   3   |   4   |   5      »      [34]

Suche

Volltextsuche

auf geislingen.de

Weitere Informationen

Kontakt Stadtverwaltung

Stadtverwaltung
Geislingen an der Steige

Hauptstraße 1
73312 Geislingen a.d. Steige
Fon: 07331 24-0
Fax: 07331 24-202
E-Mail schreiben

Termin vergessen?

Die Stadt Geislingen an der Steige ist bem√ľht, alle Veranstaltungen aufzuf√ľhren. Sofern jedoch eine Veranstaltung nicht aufgef√ľhrt sein sollte, bitten wir Sie, uns dies mitzuteilen.

Kontakt

Stadt Geislingen an der Steige | Hauptstraße 1 | 73312 Geislingen a. d. Steige | Fon: 07331/24-0 | Fax: 07331/24-202 | info@geislingen.de

Urheberrecht

© 2017 Stadt Geislingen
cm city media GmbH